Allgemeine Hinweise zu Turnstangen und ihrer Verwendung

Man sieht es oft im Sommer, wenn Ferienzeit ist. Die Kinder, die kein Freibad oder See in der Nähe haben, oder einfach lieber in der Natur spielen, als Baden zu gehen, langweilen sich sehr schnell. Turnstangen sind da schon etwas ganz besonderes. Sie bringen Spiel, Spaß und Abwechslung. Turnstangen auf Spielplätzen können dann schon ein gefährliches Unterfangen sein. Unfälle können sehr schnell passieren und erwachsene Hilfe ist meist nicht in Sicht. Daher lohnt es sich im heimischen Garten eine oder mehrere Turnstangen aufzubauen.

Ihre Kinder werden zum Spielen und Toben animiert, was im jungen Alter besonders wichtig ist. Die Aufstellung von Turngeräten funktioniert auch in kleineren Gärten, sollte aber immer den Sicherheitshinweisen entsprechen und monatlich kontrolliert werden. Auch im Internet bekommt man heutzutage bereits qualitativ hochwertige und sichere Geräte ganz unkompliziert. So ist nicht nur die Sicherheit Ihres Kindes gewährleistet, sondern auch die Voraussetzung, dass sich Ihr Kind nicht zu schnell langweilt und die freie Zeit zu Hause sinnvoll nutzt. Sie fördern den natürlichen Bewegungsdrang der Kinder und sorgen dafür, dass diese nicht vor dem Fernseher sitzen, sondern sich an der frischen Luft bewegen. Zudem macht das Herumturnen an einer Turnstange nicht nur Spaß, sondern fördert auch die Entwicklung – es fördert nämlich beim Spielen die Konzentrationsfähigkeit, das eigene Körpergefühl und den Gleichgewichtssinn Ihres Kindes.

Turnstange ist jedoch nicht gleich Turnstange. So gibt es zum Beispiel Recks mit nur einer Stange, zwei Stangen und sogar auch drei Stangen. Dadurch ist es gegeben, dass mehrere Kinder auf dem Reck spielen können. Jedoch sollte darauf geachtet werden, dass man sich beim Turnen nicht in die Quere kommt, sonst kann es zu schmerzhaften Unfällen kommen. Das Besondere an einem Reck ist auch, dass man bei vielen dieser Turnstücke die Größe verstellen kann. So wächst die Turnstange quasi mit Ihrem Kind mit und stellt ein Spiel- und Turngerät nicht nur in jungen Jahren dar.

Besonders praktisch ist die Entwicklung der Höhenverstellung ohne Werkzeug. Dieses Angebot bieten mittlerweile sehr viele Anbieter. Bewährt ist dies, wenn mehrere Personen unterschiedlicher Größe dieses Gerät nutzen.

Turnstangen sind in den meisten Fällen bis zu 100 Kilogramm belastbar. Das heißt es können auch größere Kinder dieses Turngerät nutzen oder auch Erwachsene. Das Gerät ist sozusagen ein „Spielzeug“ für Jedermann. Turnstangen sollten qualitativ hochwertig sein und aus einem Material bestehen, welche diese Qualität auch bieten kann. Die Stangen sollten keine an der Innenseite angebrachten Schrauben oder Laschen haben, da sich Kinder besonders schnell verletzen können. Viele deutsche Anbieter von Turnstangen verwenden bei Ihrer Herstellung nur hochwertige Hölzer wie Eiche oder Lärche aus deutschen Forstgebieten. Das heißt sie können unbehandelt und frei von Schadstoffen bleiben. Natürlich sind sie dennoch absolut wetterfest.

Die Bestellung dieser Turnstangen kann meist schon zu einem angemessenen Preis im Internet erfolgen, da die Internetshops die Geräte direkt vom Hersteller beziehen. Auch eine Lieferung und ein eventueller Aufbau werden häufig angeboten.

Weitere Informationen im Shop.